Lerne mobil mit der Handy App unserer Fahrschule!

Lerne mobil mit der Handy App unserer Fahrschule!

Bitte schaut euch hier das Video für den Download an! Einfach mit dem Handy auf unserer Website einloggen, Link zum Download anklicken und fertig! Zu unserem online Lerncenter im Web, bieten wir euch auch die Möglichkeit für die Theorie jederzeit mobil zu üben - lerne einfach wann und wo möchtest!Unsere App für das Smartphone und Tablet synchronisiert sich automatisch mit deinen Lernfortschritten im Web.

CHECKLISTE !!! Was brauchst du für die Anmeldung bei uns?

CHECKLISTE !!! Was brauchst du für die Anmeldung bei uns?
  • Führerschein- Antrag (ausgefüllt mit Unterschrift, alle unter 18 Jahren benötigen die Unterschrift beider Elternteile)
  • Sehtest (vom Optiker oder Augenarzt, der Sehtest darf nicht älter als 24 Monate sein)
  • Erste Hilfe Bescheinigung
  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung mit aktueller gültiger Anschrift
  • Passbild (aktuelles und biometrisches Lichtbild)
  • Geld für die Gebühren

Neue Regelungen!

Höhere Strafen gegen hohe Unfallrisiken

 

Hohes Bußgeld und drohende Fahrverbote sollen die Rettungsgasse künftig frei machen ... © DEGENER

Hohes Bußgeld und drohende Fahrverbote sollen die Rettungsgasse künftig frei machen … © DEGENER

„Die Veranstaltung oder Teilnahme an illegalen Autorennen von einer

Ordnungswidrigkeit zu einer Straftat heraufzustufen, ist sinnvoll“,

erklärt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat. „Nicht angepasste

Geschwindigkeit ist Ursache Nummer eins bei den Verkehrsunfällen mit

Todesfolge. Dass zukünftig grob verkehrswidrige und rücksichtslose,

erhebliche Überschreitungen der Höchstgeschwindigkeit, als wäre man in

einem Rennen, strafbewehrt sind, wird die Verkehrssicherheit erhöhen.“

Durch die Neuregelung sind Kraftfahrzeugrennen nicht mehr Teil des

Bußgeldkatalogs, sondern Straftatbestand nach dem Strafgesetzbuch

(StGB): Es drohen die Entziehung der Fahrerlaubnis (§ 69 Abs. 2 StGB),

eine Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder eine Geldstrafe (§ 315d

StGB), die bei Gefährdung, Verletzung oder Tötung entsprechend höher

ausfällt, sowie die Einziehung der beteiligten Kraftfahrzeuge (§ 315f

StGB). Ab sofort sollen hohe Strafen die Gefahr der Ablenkung am Steuer

eindämmen.

StVO_2017

Besonders

deutlich fällt auch die Erhöhung der Bußgelder bei Blockade der

Rettungsgasse und Nichtbeachten von blauem Blinklicht und Einsatzhorn

aus. Neu: Wird keine Rettungsgasse gebildet, gilt ein Regelsatz 200 Euro

plus 2 Punkte im Fahreignungsregister. Wer nicht freie Bahn geschaffen

hat für Fahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn muss mindestens mit dem

Regelsatz von 240 Euro rechnen, plus 1 Monat Fahrverbot und 2 Punkten im

Fahreignungsregister. – Nach der bisherigen Regelung galt für beide

Tatbestände, also „Keine Rettungsgasse gebildet“ sowie „Nicht freie Bahn

geschaffen trotz Blaulicht und Martinshorn“, nur ein Regelsatz von 20

Euro.

Außerdem wird ab sofort das Tragen von Masken, Schleiern und Hauben,

die das ganze Gesicht oder wesentliche Teile des Gesichts verdecken,

verboten. Ein Verstoß gegen diese Vorschrift wird vorsätzlich begangen

und daher mit 60 Euro bestraft. Zur Klarstellung ergänzt das

Verkehrsministerium (BMVI) in einer Mitteilung: „Nicht verboten sind

reine Kopfbedeckungen, die das Gesicht freilassen (z. B. Hut, Kappe,

Kopftuch), Gesichtsbemalung, -behaarung oder Gesichtsschmuck (z. B.

Tätowierung, Piercing, Karnevals- oder Faschingsschminke), die Sicht

erhaltende oder unterstützende Brillen (z. B. Sonnenbrille), die nur

geringfügige Teile des Gesichts umfassen. Ebenfalls nicht verboten ist

das Tragen von Schutzhelmen für Kraftradfahrer. Ihr Schutzbedürfnis ist

vorrangig.“

Macht ein Tempolimit Straßen sicherer?

Mithaftung bei Unfall trotz Tempo-Einhaltung möglich

Celle (dpa/tmn) - Auch wer sich an das angezeigte Tempolimit hält, kann zu schnell unterwegs sein und für die Folgen eines Unfalls haften...

Toyota RAV4

Toyota RAV4 bekommt Plug-in-Antrieb

Köln (dpa/tmn) - Toyota legt sein erfolgreichstes SUV an die Leine und bietet den RAV4 jetzt auch als Plug-in-Hybrid an. Als...

Fahrzeug auf einer Straße

Muss ein Auffahrender allein haften?

Saarbrücken (dpa/tmn) - Auch wenn der Vorausfahrende ohne zwingenden Grund stark abbremst, muss der Hintermann eventuell mithaften. Der...

Gebrauchtwagenkauf

Geschäfts- und Privatautokauf: Welche Unterschiede gibt es?

München (dpa/tmn) - Wenn Privatleute einen Gebrauchtwagen beim Händler kaufen, dann haben sie Anspruch auf Gewährleistung. Wenn...

Kontakt

Fahrschule Hassert
Schwalbenweg 67
69123 Heidelberg

Tel: 0152 33839938 Email: fahrschule-hassert@gmx.de

Öffnungszeiten

ANMELDUNG und INFO

DIENSTAG UND MITTWOCH

von 18:00h bis 18:30h

oder telefonisch unter

0152 33839938

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
Einverstanden